Jugend trainiert für Olympia

  • slider ag 01
  • slider ag 02
  • slider ag 03
  • slider ag 04
  • Arbeitsgemeinschaften:

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht

  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht
  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht
  • Arbeitsgemeinschaften: 

    Vielfalt zusätzlich zum Unterricht

beitrag sport 01JtfO - Teilnahmen und Erfolge, Berichte

Seit vielen Jahren nehmen wir erfolgreich in vielen Sportarten an Jugend trainiert für Olympia teil, z.B.

  • Fußball
  • Triathlon
  • Schwimmen
  • Volleyball
  • Handball

 

Regionale Vorrunde erreicht

  • 22 Oktober 2019 |

20191709 fussball m regionale vorrunde2Neben den Jungs im Wettkampf III gelang auch den Mädchen im Wettkampf II (Jahrgänge 2004-2006) der Einzug in die nächste Runde.

Endstation im diesjährigen Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia war jedoch für die anderen Teams des MTG.
Die regionale Vorrunde erreichte unser Team im Wettkampf II (Jahrgänge 2004-2006). Gegen einen körperlichen überlegenen Gegner vom Sophie-Hedwig-Gymnasium aus Diez hielt unser junges Team lange dagegen und musste erst mit dem Halbzeitpfiff den 0:1 Rückstand hinnehmen. Nach einigen Wechseln ging zudem ein wenig die Ordnung in der Abwehr durcheinander, so dass die Diezerinnen noch zu einem am Ende ungefährdeten 4.0 Sieg kamen. Beste Spielerin war einmal mehr Annika Feuersänger, die mit glänzenden Paraden eine noch höhere Niederlage verhindern konnte.
Mangelte es im ersten Spiel an der Durchsetzungskraft, aber an den spielerischen Elementen, zeigten unsere Mädchen im entscheidenden Spiel gegen die Mannschaft vom Goethe-Gymnasium aus Bad Ems, dass sie es auch verstehen zu kombinieren. Die von Dana Haas und Marie Tippelskirchen gebildete Abwehr ließ nahezu keine Angriffe zu und initiierte immer wieder durch Ballgewinne Angriffe auf das Tor der Badstädterinnen. Einen schloss Svea Truong nach Vorbereitung durch Lara Müller und Sina Hannappel mit einem strammen Linksschuss zur 1:0 Führung ab. Svea war es auch vorbehalten, auf 2:0 zu erhöhen, mit dem der Sieg und der Einzug in die nächste Runde gesichert wurde.
Viel Lehrgeld zahlten unsere Jüngsten (Jahrgänge 2006-2008) bei ihrem Turnier in Rennerod. Bei strahlendem Sonnenschein zeigten unsere Spielerinnen gegen den Turnierfavoriten aus Bad Marienberg ein tolles Spiel. Unsere spielstarken Gegnerinnen konnten nur zweimal die Abwehr um Maya Kalteiner und Laura Minnig überwinden, so dass am Ende eine etwas unglückliche, aber auch leistungsgerechte 0:2 Niederlage stand. Das Spiel gegen die Gastgeberinnen musste die Entscheidung um das Erreichen der Regionalen Vorrunde bringen. Hier gelang es unseren Spielerinnen leider nicht, an die gute Leistung des ersten Spiels anzuknüpfen: gegen einen tiefstehenden Gegner, der sich auf Konter verlegte fehlte die Cleverness und die Durchsetzungskraft. Durch zwei Konter über eine pfeilschnelle Spielerinen der Renneroder liefen unsere Mädchen bis zum Ende des Spiels einem Rückstand hinterher. Liv Kuhns Anschlusstreffer kam leider zu spät, so dass am Ende keiner so richtig glauben konnte, warum man ausgeschieden war. 
In der Hallenrunde (Fritz-Walter-Cup) will das Team nun eine andere Seite zeigen.
Für das Team des MTG spielten Lina Hasselbach (6b), Liv Kuhn (6c), Maya Kalteier (6d), Chloe Weise (6e), Melissa Schuster (7b), Laura Minnig und Marija Starcevic (beide 7d) Annika Feuersänger (8a).
20191709 fussball m regionale vorrunde 1

Einige Ausfälle musste das Team unserer Ältesten im Wettkampf I (Jahrgänge 2001-2004) hinnehmen, so dass wir Turnier leider nur mit sechs Spielerinnen zu Ende spielen konnten. Gegen die Teams aus Andernach und Bad Marienberg merkte man den Mädchen die fehlende Abstimmung und die z.T. ungewohnt zu besetzenden Spielpositionen an, die sich aus den Verletzungen ergaben. Konnten unsere Spielerinnen noch im Spiel gegen Andernach das Spiel lange ausgeglichen halten, waren wir gegen die späteren Turniersiegerinnen aus Bad Marienberg chancenlos. 
Ausgeschieden sind leider auch die Mannschaften unserer Jungs in den Wettkämpfen I (2001-2003) und II (2004-2006). Hier waren die gegnerischen Teams der BBS Montabaur bzw. der Anne-Frank-Realschule plus Montabaur stärker.

Letzte Änderung am Dienstag, 22 Oktober 2019 09:39
Nach oben