Fachbereich Sozialkunde

  • slider gw 01
  • slider gw 02
  • slider gw 03
  • slider gw 04
  • Gesellschaftswissenschaften:

    Erdkunde - Geschichte - Sozialkunde

  • Gesellschaftswissenschaften: 

    Erdkunde - Geschichte - Sozialkunde
  • Gesellschaftswissenschaften: 

    Erdkunde - Geschichte - Sozialkunde
  • Gesellschaftswissenschaften: 

    Erdkunde - Geschichte - Sozialkunde

Im Gespräch mit Landtagsabgeordneten

  • 19 November 2019 |

20191119 schulbesuchstag ferdinand1Am Freitag, den 08. November 2019 fand erneut der Schulbesuchstag statt, an dem Landtagsabgeordnete an Schulen kommen, um sich mit den Schülern über von den Schülern selbst gewählte Themen auszutauschen und zu diskutieren.

Dieses Jahr zu Besuch am MTG waren Frau Jennifer Groß von der CDU, sowie Frau Dr. Tanja Machalet von der SPD und Herr Thomas Roth von der FDP. Üblicherweise findet der Schulbesuchstag am 09. November statt, was den Grund hat, dass an diesem Tag 1989 der Fall der Berliner Mauer stattgefunden hat, was schließlich zur deutschen Wiedervereinigung führte. Dieses Jahr fiel der 9.November allerdings auf einen Samstag, weshalb der Besuch auf den 8.November vorverlegt wurde. Abgespielt hat sich das Ganze im Konferenzraum der Bibliothek des MTG. Abgesehen von den Politikern waren anwesend Herr Pleiss, Frau Nimmler, Journalisten und der Sozi LK der 11. Die von unserem Kurs im Vorfeld vorgeschlagenen Themen waren ÖPNV im Westerwald und das Thema Ehrenamt.
Begonnen haben wir mit der Diskussion über den ÖPNV im WW. Zuerst haben die Politiker ihren Standpunkt deutlich gemacht und anschließend hatten wir Schüler die Möglichkeit, Fragen zu stellen und unsere Sicht der Dinge zu erläutern. Wir alle sind einstimmig der Meinung, dass sich der ÖPNV im WW in jedem Fall verbessern muss, es aber nicht möglich ist, dass der ÖPNV sich hier im Westerwald so weit entwickeln kann, wie in den Großstädten. In diesem Zusammenhang wurde auch über die angestrebte Einführung des 365€-Ticket gesprochen. Das 365€-Ticket berechtigt Schüler und Auszubildende für nur 1€ am Tag in einem bestimmten Gebiet unbegrenzt den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen.
Um unser zweites Thema, das des Ehrenamtes, richtig auszuführen, fehlte uns gegen Ende leider die Zeit, weshalb wir nur kurz darüber sprechen konnten. Die meisten Schüler aus unserem Sozi Lk engagieren sich ehrenamtlich, sei es in einem Sportverein, der Feuerwehr oder sonst wo. Bei unserem Gespräch entstand die Idee, an unserer Schule einen Infotag zu veranstalten, an dem die verschiedensten Ehrenämter einen Stand errichten können, um den Schülern zu zeigen, was genau sie eigentlich machen und so im besten Fall ihr Interesse wecken und neue Mitglieder für ihr Ehrenamt zu gewinnen. Herr Pleiss und Frau Nimmler haben für die Organisation dieses Tages schon ihre tatkräftige Unterstützung angeboten und auch die Politiker vor Ort haben ihr Kommen angekündigt. Denn auch sie waren überzeugt von der Idee, da wir bei unserem Gespräch zu der Erkenntnis gekommen sind, dass die Mund-zu-Mund-Propaganda immer noch am besten ist, um andere Menschen vom Eintritt in ein Ehrenamt zu überzeugen. Die Schule scheint der perfekte Ort, um vor Allem junge Leute dazu zu animieren, sich an so etwas zu beteiligen.
Der Schulbesuchstag war also ein voller Erfolg. Wir Schüler haben unsere Fragen beantwortet bekommen, einen Einblick in die Arbeit der Politik bekommen und konnten unsere Meinung an Menschen weitergeben, die wirklich etwas bewirken können. Die Politiker sind auf unsere Ideen und Vorschläge eingegangen und haben uns somit gezeigt, dass auch wir jungen Menschen etwas bewirken können.  

Andra Bertelmann

Letzte Änderung am Mittwoch, 20 November 2019 19:28
Nach oben